Bist du sauer?

Ich starte heute mit einer unangenehmen Tatsache: Ist unser Körper sauer, so schmerzt es ihn.
Ein saures Milieu in uns fördert Entzündungen und die Entzündung wiederum produziert Säure. Das ist ein Kreislauf und ergibt für unseren Körper Stress (Schmerz, Allergien, Krankheiten).

Mit Stress allgemein ist gemeint: der Missstand zwischen SOLL und IST. Körperlich und geistig/seelisch.

Viele von uns leiden an Stress - an dem Umstand, dass 'das Leben anders spielt', als wir gern hätten...

...und man sich ausgeliefert fühlt - meint, nichts selber beeinflussen zu können.

Doch das stimmt nicht, wusstest du das? Nicht das Leben spielt mit dir - DU spielst dein Leben.
Du kannst die Vermeidung und/oder Heilung von Stress und dessen Auswirkungen selbst unterstützen.

Hattest du schon mal einen Schnitt im Finger? Und hattest du schon mal Essig oder Zitronensaft auf genau diesem Schnitt? uuuuu...!
Unser Körper hat viel Nachsicht mit uns - viele dieser kleinen 'Schnitte', Entzündungen und Dysbalancen, die er in sich trägt, meldet er uns nicht sofort.
Die Missstände in uns merken wir jahrelang nicht, weil der Körper es so gut mit uns meint und ausgleicht, wo er nur kann. 

 

Es ist nicht nur wichtig, was und wie wir denken und fühlen - es ist auch wichtig, wie wir uns ernähren.

Eigentlich ist es ganz eifach zu vergleichen mit dem Auto:

Einerseits muss das Auto 'wissen', wohin es uns bringen soll - was ist das Ziel?
Das heisst es folgt dem Navi, dem Lenkenden - kurz: es folgt der Information.

Und um dorthin zu kommen, braucht es Benzin, Öl, Kühlwasser, Scheibenwischerwasser für klare Sicht...

Genauso verhält es sich mit unserem Körper:

Unsere Informationen - was wir über uns denken ("das schaff ich nie!" versus "ich kann das") ist entscheidend, wohin - in welche Richtung wir uns selbst führen.
Damit wir kraftvoll dorthin gelangen - auch wenn Berge und Täler dazwischen kommen - ist es nötig, uns die ausreichende Menge Nähr- und Vitalstoffe zuzuführen sowie unseren Körper rein und basisch zu halten.
So mögen wir die Leistung, die wir uns von uns wünschen, erbringen. Körperlich, geistig, seelisch.

 

Unser Körper ist eine 'geniale Maschine' - Ein Wunderwerk, welches uns durchs Leben trägt.
Er ist fast unendlich geduldig und nachsichtig mit uns. Ernähren wir ihn mangelhaft, so weiss er sich selbst zu helfen und bedient sich aus den Reserven. 
Jahrelang verzeiht er uns unseren nicht immer liebevollen Umgang mit ihm.

Doch irgendwann mag er nicht mehr - er zeigt es uns sanft zu Anfang. Vielleicht mit Bauch- oder Kopfweh, Gelenk- oder Hautproblemen - vielleicht mit chronischer Müdigkeit, Gereiztheit, Überforderung...
Meistens reagieren wir ärgerlich!! "das kann doch nicht sein!? Ich bin doch noch nicht alt, was soll das?!"
Wir sind verärgert über unseren Körper, unzufrieden, beschimpfen ihn. "Warum lässt er mich im Stich?!"
Ist das die Zuwendung, die wir im schenken? Lassen wir nicht ihn im Stich?!

 

Wieviel Beachtung schenken wir den äusserlichen Dingen, die uns wichtig sind? Dem Auto geben wir gutes Öl und reinigen es innen wie aussen. Dem Garten geben wir Dünger und reinigen ihn mittels vertikutieren.
Wie hegen und pflegen wir diese Dinge hingebungsvoll...! Warum nicht auch unseren Körper?

 

Wir dürfen unserem Körper die notwendige Zuwendung schenken, die er verdient

 

Es gibt keine allgemein gültige Wahrheit und keine allgemein richtige Ernährungsweise.

Lebe DEINE Wahrheit - Finde für DICH das Richtige - und tue es für DICH.
Erkundige Dich - sei neugierig, probiere und entdecke Neues.


Natürlich ist es sehr von Vorteil viel Gemüse, Obst und Ballaststoffe zu essen, auf gute Öle und Fette zu achten, sowie wertvolle Samen, Nüsse, Sprossen und Hülsenfrüchte in unsere Ernährung zu integrieren.
Es tut uns wohl Mehlspeisen, Getreide, Fleisch, Fisch, Milchprodukte, Eier sowie Zucker&Alkohol gering zu halten. Hast du gewusst, wie wertvoll Pilze sind? Sie eignen sich zB. vom Proteingehalt her durchaus auch einmal als Fleischersatz.
Klären und stärken wir uns mit reinem, stillem Wasser?

Wenn unser Darm gesund ist - wenn er 'rein' ist, kann er aufnahmefähig bleiben und unseren Organismus mit all den wichtigen Nähr- und Vitalstoffen versorgen, die wir ihm zuführen.
Jedem Körper tut es wohl, wenn sein Säure/Basen-Haushalt im Gleichgewicht ist - noch besser basisch.

Vielen Belastungen, die es unserem Körper erschweren seine natürliche Arbeit zu tun, können wir ausweichen.

Wir können unseren Körper auch innerlich reinigen und rein halten.

Die Möglichkeiten, uns anders zu nähren als gewohnt, sind vorhanden.
Erkundige Dich - sei neugierig, probiere und entdecke Neues. 

 

Finde für dich selbst die Antworten, die du suchst...
Es ist dein Körper, deine Gesundheit, dein Leben, deine Verantwortung.

Niemand ausser dein Körper kennt die Wahrheit, wie es um ihn steht. Und er berichtet es dir. Hörst du ihn?

Vielleicht magst du dir Unterstützung holen? Finde die für DICH passende Möglichkeit weiterzukommen...

 

Magst du eine Übung machen?

Beobachte 1 oder 2 Wochen lang dein Essverhalten. Sei achtsam, welche Nahrungsmittel du automatisch und täglich zu dir nimmst - beobachte, welche Nahrungsmittel du selten oder niemals isst.
Frage dich: "warum?" und "warum eigentlich nicht?"

Erkundige dich bei deinem Körper, ob ihm wohl ist, was du isst? Hast du Freude am Essen? Fehlt dir etwas? Wovon hat dein Körper genug? zuviel? Ist dein Essen farbenfroh?
Vielleicht machst du einen "Öl-Wechsel"? Magst du dir einmal Zeit nehmen und bewusst langsam durch das Einkaufscenter schlendern und dich nach Produkten umschauen, die du normalerweise umgangen hast?

 

Superfood muss nicht von weit her gereist oder als Pille daherkommen zB. Leinsamen - aus der Schweiz:-)

Lass dich überraschen von neuen Ideen, die in dir schlummern...

Sei kreativ - das macht Spass und schmeckt :-)

 

Ps. Hast du gewusst, dass die saure Zitrone basenbildend wirkt?

Nichts ist, wie es scheint... hinterfrage - bring deinem Körper die Freude am Sein zurück Lebenskraft.

Kontakt

Natascha Hobi

Baumäckerstrasse 7a

8500 Frauenfeld

 

079 / 786 43 17

mich findest du auch auf 

Instagram

nataschahobi

Möchtest Du einen Termin abmachen?